Profilbild

Mit zwölf Jahren kam ich durch einen guten Freund, der DJ-Equipment besaß, zum Auflegen. Er gab mir die Möglichkeit, seine CD-Player, Mixer, Licht- und Tonanlage auszuleihen. Damit machte ich dann meine ersten Schritte im DJing.

Kurze Zeit danach legten wir zusammen auf kleineren Veranstaltungen auf.

Mein damaliger guter Freund zog sich dann vom Auflegen zurück und widmete sich überwiegend seinem Geschäft, dem Licht- und Tonanlagenverleih.

Ein anderer guter Freund übernahm seine Stelle als DJ und wir gründeten das „DJ-Team CRASH & NOISE“. Er als DJ CRASH und ich als DJ NOISE.

Einige Zeit später bekamen wir moderneres Equipment in Form von neuen Toploadern, Mixer, Case, Lichteffekte (mit passendem computergesteuertem Lichtpult) und eine wesentlich bessere Tonanlage.

Als mein DJ-Partner aus privaten Gründen mit dem Auflegen aufhörte, übernahm mein Bruder seinen Platz als DJ CRASH.
Wir legten dann zusammen in Kneipen, auf kleineren Veranstaltungen, in der Berufschule in Lauf an der Pegnitz, in der Hauptschule Hersbruck auf dem Fasching und einer Diskothek auf.

Anfang 20 unterbrach ich aufgrund einer Selbständigkeit und anderen persönlichen Gründen, das DJing.
Doch meine Leidenschaft zur Musik war stärker. Und so kehrte ich, mit viel Lebenserfahrung, wieder zur Musik zurück.

Mein Comeback war im Sommer 2017 an Christine Hupfer´s 30. Geburtstag in Kucha und hier gibt es meine Mixe zu hören.

Als DJ arbeite ich aktuell mit der Profi-DJ-Software „Rekordbox DJ“ und dem Controller „DDJ 1000“ von Pioneer, dem Kopfhörer „RHP-20“ von Reloop und einem „Mac Book Pro 15 Zoll mit Retina Display“ von Apple.

Desweiteren habe ich mich zum Laserschutzbeauftragten ausbilden lassen und damit die Möglichkeit, öffentliche Lasershows zu veranstalten, bzw. kann als Laserschutzbeauftragter für Lasershows bestellt werden. Gerne kannst Du mich dafür kontaktieren.